Testzentrum Sperenberg

Wie kann ich nachweisen, dass ich von einer Covid-19-Infektion genesen bin?

Gemäß § 2 Nr. 4 und 5 COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung (SchAusnahmV) können als Genesenen-Nachweise nachfolgend aufgeführte Dokumente hierfür jeweils alternativ genutzt werden:

der Nachweis eines positiven PCR-Testergebnisses über die beauftragten Laboratorien oder ein ärztliches Attest mit Datum des positiven PCR-Testes oder ein vom Gesundheitsamt des Landkreises Teltow-Fläming ausgestellter „Genesenen-Nachweis“.

Die Bescheinigung gilt ab dem 29. Tag nach dem PCR-Testdatum und bis maximal 90 Tage nach dem PCR-Testdatum.(Grundlage: Robert-Koch-Institut, gültig seit 15.01.2022).

Wer einen Nachweis vom Gesundheitsamt benötigt, kann das per E-Mail oder per Post beantragen:

E-Mail: gesundheitsamt@teltow-flaeming.de

Postanschrift: Landkreis Teltow-Fläming, Gesundheitsamt, Am Nuthefließ 2, 14943 Luckenwalde.

Benötigt werden folgende Angaben: Name, Vorname Geburtsdatum Anschrift.Das Gesundheitsamt ist bemüht, die Nachweise so schnell wie möglich auszustellen, trotzdem kann die Bearbeitung einige Tage dauern.

Wie bekomme ich ein digitales COVID-19-Genesenenzertifikat?

s

Seit dem 24. August 2021 können Apotheken auch COVID-19-Genesenenzertifikate ausstellen und abrechnen. Welche Nachweise müssen in der Apotheke vorgelegt werden?

Genesene müssen ihren Personalausweis oder ein anderes gültiges Ausweisdokument mit Lichtbild und den Nachweis eines positiven PCR-Tests, der maximal 180 Tage zurückliegen darf, vorlegen.

Als Nachweis können folgende Dokumente genutzt werden:

  • PCR-Befund eines Labors PCR-Befund einer Ärztin/eines Arztes
  • PCR-Befund einer Teststelle bzw. eines Testzentrums
  • ärztliches Attest (sofern diese Angaben zu Testart (PCR) und Testdatum enthält) die Absonderungsbescheinigung (sofern diese Angaben zu Testart (PCR) und Testdatum enthält)
  • weitere Bescheinigungen von Behörden (sofern diese Angaben zu Testart (PCR) und Testdatum enthalten)